Eine menschliche CO-PRODUKTION 2.0

Eine menschliche CO-PRODUKTION 2.0

Eine Gedankenansammlung nach Strich und Faden, Pinsel und Tusche, Tinte trägt Taten, Worte wählen Wahrheit, erschreibt sich im Durcheinander eine menschliche Co-Produktion 2.0. Nachdem der Bremer MusketierVerlag auf den ersten Lockdown mit der Anthologie Corona Papers Texte aus dem Lockdown antwortete, fühlt sich die Herausgeberin Vivien Catharina Altenau auch durch den zweiten Aufruf zum Rückzug herausgefordert. Jedoch war es vor allem auch die Kampagne rund um Ohne uns wird`s still, welche die Autorin zum erneuten Wort-Jonglieren antrieb. Denn ohne Kunst und Literatur wird es nicht nur still, sondern vor allem auch trist. Und weil wir im MusketierVerlag und unsere Autorin dies auf gar keinen Fall ertragen möchten, entschied sie sich dazu, für ihr neues Projekt mit regionalen Künstlern zusammen zu arbeiten. So entstand: Eine menschliche Co-Produktion 2.0. Eine kleine zauberhafte, aber auch tief ehrliche und bedachte Gedankenansammlung an lyrisch-angelehnten Texten. Und während die Autorin mit Worten malt, beschreibt der Künstler Jonas Haff die Seiten mit feinfühligen Illustrationen im ganz eigenen Stil. Als Zuhause-Lektüre. Für den Nachttisch, ein Buch für Neben-der-Zahnbürste-geparkt, zu Weihnachten, für Zwischendurch und für Mittendrin.

20,00 

erhalte aktuelle News

Melde Dich für unseren Newsletter an.

Wir senden Dir E-Mails und halten dich auf dem Laufenden.